Langlaufski mit Hund

Wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, hält es viele ambitionierte Wintersportler nicht mehr in ihren vier Wänden. Dann müssen sie hinauf auf den Berg und wollen ihren geliebten Vierbeiner natürlich nicht allein zu Hause lassen. Mit unseren Tipps wird der Aufenthalt in der weißen Winterpracht für Mensch und Tier ein Vergnügen!

Wenn der Hund mit in die Schneeferien soll, haben sportbegeisterte Skifahrer oft weniger Anlass zur Freude. Denn Abfahrtsski oder Snowboard kommen für den Wintersportler mit Hund natürlich keinesfalls in Frage. Auch der konditionsstärkste Hund hält die rasanten Abfahrten auf weichem Boden nicht durch. Ganz abgesehen davon, dass ein Hund auf der Piste einen schweren Unfall haben oder auch verursachen kann. Eine weitaus bessere Alternative bietet da der Langlauf. Diese Wintersportart ist durchaus für gemeinsame Unternehmungen geeignet und zieht immer mehr Menschen in ihren Bann. Auf den gespurten Bahnen von heute ist der Hund unerwünscht, was meist mit einem "Hunde verboten"-Schild belegt wird. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung kann mit einem Bußgeld belegt werden. Wenn der Hund den so genannten ""Paragraph I"" einhält, kommt es jedoch selten zu dieser Maßnahme. Wenn der Hund andere Langläufer nicht stört oder behindert, nicht in der Spur läuft, nicht wildert und keine unschönen Markierungen setzt, dann dürfte einer Mitnahme des Gefährten auf keiner Loipe dieser Winterwelt irgendetwas entgegenstehen. Müssen Sie den Hund erst an "Paragraph I" gewöhnen, wählen Sie zum Training den zeitigen Morgen oder den späten Nachmittag. Zu diesen Zeiten sind die Temperaturen niedriger, die Loipen schön hart und die meisten Langläufer sitzen noch beim Kaffee bzw. schon beim Glühwein. Mit einer leichten Laufleine, einem Futterbeutel voller Leckerlis, einer Menge Geduld und ein paar Freunden mit Langlauf-Skiern, die Entgegenkommer und Überholer spielen, lässt sich in einigen Trainingsstunden ein guter Langlauf-Hund ausbilden.

Manche Hunde sind angesichts der weißen Pracht jedoch nur schwer zu bändigen. Wer das sportliche Wintervergnügen mit Hund so stressfrei wie möglich gestalten möchte, sollte entweder auf eine eigens gespurte Hundeloipe gehen oder es mit den folgenden Tipps versuchen.

Auch für den Hund ist Langlaufen ein Ausdauersport. Nehmen Sie deshalb immer Wasser mit auf die Wanderung.

AUSGEWOGENE ERNÄHRUNG
FÜTTERUNGSLEITFADEN